Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8000 Themen und 49600 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Haustel., Wechselsprechgeräte, Torsprechstellen, ...
2 Wählscheibentelefone als Haussprechanlage
Wally57214
(Mailadresse bestätigt)

  07.11.2016

Hallo
Ich habe 2 Wählscheibentelefone und muss diese als Haustelefon anschließen.
Es soll jeweils das andere Gerät angerufen werden, das es auch läutet.
Wie mache ich das?
Telefonanlage?
Aber was für eine bei Wählscheibentelefonen?

Ich wäre über jede Hilfe dankbar.

Danke schon mal...



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 10
Jack
(Mailadresse bestätigt)

  10.11.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wally57214 vom 10.11.2016!  Zum Bezugstext

die Eumex 402 kann das, sollte kein Problem sein.
Sie unterstützt Impulswahl, so daß auch alte Wählscheibenapparate funktionieren. Die Internnummern sind allerdings zweistellig (10-13)
Wally57214
(Mailadresse bestätigt)

  10.11.2016

Die Telefonanlage (ISDN) die ich habe ist eine Eumex 402.
Geht das ganze mit dieser Anlage.

Bedienungsanleitung habe ich.

Ich werde die Anlage nächste Woche mal auf Werkseinstellungen zurücksetzten und das ganze dann angehen.
Diese Woche reicht es mir leider nicht mehr.

Wenn jemand noch Tipps für mich hat wäre ich dankbar.
hjh1311
(Mailadresse bestätigt)

  09.11.2016

Ich würde eine Auerswald ETS-Anlage bevorzugen, z.B. ETS-1006. Da bist Du erweiterungsfähig in alle Richtungen. Vielleicht kommen noch mehr Nebenstellen dazu, vielleicht eine Türsprechstelle oder evtl. doch noch ein Amt.
Detlef Genthe
posttelegenthe.de
(Mailadresse bestätigt)

  08.11.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von www.erel.de vom 08.11.2016!  Zum Bezugstext

oder älteren Kram von Elmeg, AGFEO oder DeTeWe. Nicht in den richtig professionellen Bereich gehen, die sind zwar auch billig, aber nicht trivial. 10-20 Jahre alt, so als Richtwert.
www.erel.de
erelerel.de
(gute Seele des Forums)

  08.11.2016

Empfehle die PTZ 105 (von ELV oder Conrad):

5 Nebenstellen (Teilnehmeranachlüsse)
Impulswahlfähig (Wählscheibentelefon)
einstellige Intern-Nummern 1 ... 5

Die "Amstleitung" muß ja nicht beschaltet werden...

Mit etwas Geduld sicher preiswert gebraucht zu ersteigern
Mike06502
(Mailadresse bestätigt)

  08.11.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wally57214 vom 08.11.2016!  Zum Bezugstext

Sage doch mal bitte, welche Bezeichnung die Telefonanlage hat, eventuell kann da jemand weiterhelfen, der die Anlage kennt. Falls es keine Bedienungsanleitung mehr gibt, auch mal versuchen diese aus dem Internet runterzuladen.
Die internen Rufnunmmern sind bei herkömmlichen Anlagen fest und können nicht individuell festgelegt werden und stehen meistens an den Nebenstellenklemmen der Anlage.
Sollte dies nicht der Fall sein, dann einfach an der 1. Nebenstellenklemme einen Apprat anschließen und den über einen an einer anderen Nebenstellenklemme angeschlossenen Apparat versuchen zu rufen. Einfach mal probieren mit den Zahlen 2, 21, 22, 31, 32.
Ein Problem könnte sich ergeben wenn die Nebenstelle nicht automatisch das Wahlverfahren erkennt und vorher an der Nebenstelle mal ein Apparat mit MFV angeschlossen war. Ebenfalls können noch vorhandene Konfigurierungen wie Rufumleitungen oder sonstiges stören, weswegen es ratsam ist die Anlage in den Auslieferungszustand zurückzuversetzen. Sonst muß man eigentlich nichts programmieren, wenn man nur 2 Apparate zur internen Nutzung betreiben will.
MaSe
(Mailadresse bestätigt)

  08.11.2016

Hallo,

ich habe mehrere Anlagen aus der Auerswald Compact-Serie für ähnliche Zwecke im Einsatz. Gibt es gebraucht oft in sehr gutem Zustand für wenig Geld z.B. bei Ebay.

Geeignet wären z.B. die ETS 1006 oder 2006 mit 6 Klemmanschlüssen intern (gedacht für einen normalen Telefonanschluß nach Extern, kann man aber natürlich bleiben lassen) bzw. die ISDN-Anlagen 2104, 2204 und 2206 (4/6 TAE-Buchsen intern, z.T auch ISDN intern).

Die Kurzwahlen für interne Anrufe sind bei diesen Anlagen festgelegt, also z.B. 31 ist TAE-Anschluß 1, 34 wäre TAE-Anschluß 4.
Wally57214
(Mailadresse bestätigt)

  08.11.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Uwe Knoblauch vom 07.11.2016!  Zum Bezugstext

Ich habe hier noch eine alte ISDN Telefonanlage liegen mit TAE Anschlüssen.
Aber wie programmiere ich die auf eine Telefonnummer mit nur einer Zahl?
z.B.: 0 oder 1
So das ich 1 an der Wählscheibe drehe und dann der andere Apparat läutet?
Gebe ich da dann einfach als Telefonnummer 1 ein?
Uwe Knoblauch
u_knoblauchhotmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  07.11.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wally57214 vom 07.11.2016!  Zum Bezugstext

Das Günstigste ist eine alte ISDN - Anlage (ISDN läuft in absehbarer Zeit aus) mit analogen Ausgängen (z.B. Siemens Hicom). Solche Anlagen gibt es zu kleinem Preis.
Wally57214
(Mailadresse bestätigt)

  07.11.2016

Ach ja was ich vergessen habe.
Die Telefone müssen nicht nach außen Telefonieren.
Das soll eine reine Haussprechanlage mit 2 Apparaten werden.
ich habe an beiden Telefonen einen TE Stecker dran.
Also beide haben a/b und a2/b2 etc...



Werbung (1/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas