Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8000 Themen und 49500 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Öffentliche Fernsp., Münztel., Kartentel., ...
USB Gebührenimpulsgenerator
NT2MKU-E
drehle.newsgooglemail.com
(Mailadresse bestätigt)

  24.06.2017

Ich hatte bisher meine analogen Münztelefone und Gebührenzähler an einer Euracom ISDN-Anlage betrieben, die wiederum an einer ISDN-Karte meiner Asterisk Computertelefonanlage angeschlossen war. Wie bereits in einem anderen Thema erwähnt, war mit diesen ISDN-Karten immer ein ziemliches Gebastel verbunden, außerdem gibt es keine passenden ISDN-Karten für stromsparende Kleincomputer.

Aufgrund des Themas "Prüfgerät 62" kam mir die Idee, einen 16 kHz Gebührenimpulsgenerator zu entwerfen, der zwischen üblichen VoIP-Analogwandlern und den Telefonen eingeschleift wird und von der Computertelefonanlage die Impulssteueranweisungen erhält. Somit kann eine Fritzbox als VoIP-Wandler für Analog- und ISDN-Münzer genutzt werden, letztere lassen sich ja ohne Einschränkungen auf Eigentaktung umstellen.

Daraus entstanden ist ein 4-fach Gebührenimpulsgenerator mit USB-Anschluss, der seine Versorgung ebenfalls über USB erhält. Er enthält Impulsfilter zur Unterdrückung in Richtung Amt, einen PIC-Controller zur Steuerung und Signalerzeugung, einen DC/DC Wandler und ADUM Isolator zur galvanischen Trennung, und einen FT232RL als USB-Seriell-Wandler. Letzterer gibt sich zur Telefonanlage als serielle Schnittstelle aus und bekommt vom Asterisk bei Gesprächsbeginn den Takt bzw. bei Gesprächsende die Abschaltinformation für die jeweilige Leitung.

Getestet habe ich den Generator mit diversen Clubtelefonen, sowie GbAnz 2 und GbAnz 68v.





Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 0



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas