Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 7900 Themen und 48900 Antworten
Zurück zur Übersicht!   Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Telefone 1930 bis 1967
PTT Reiehenapparat?
wollitell1704
(Mailadresse bestätigt)

  02.01.2018

Hallo zusammen,
vielleicht kann mir nochmal jemand helfen. Ich habe das abgebildete Telefon geschenkt bekommen, leider ohne Beikasten oder irgendwelche Art von Doku. Es ist leider auch kein Typ erkennbar, nur auf der einen Seite steht PTT auf dr anderen "Standard", wobei ich das bei der Komplexität kaum glauben kann.
Ich vermute eine Reihenanlage mit 2 Amtsleitungen, da zwei Schauzeichen, und zwei Tasten die Von der Gabel betätigt werden. Ich schätze die ganz rechte Taste war ursprünglich rot. Sie sieht irgendwie gebastelt aus und scheint nicht original zu sein. Also die Taste an sich.
Ich würde es liebend gerne anschliessen, aber alle Versuche durchzumessen wo das Amt angechlossen werden muss scheiterten. Wie man sehen kann ist leider auf der Klemmleiste keine allgemeine Beschriftung, sondern nur eine Durchnummerierung. Frage also... hat jemand Unterlagen???





Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 8
wollitell1704
(Mailadresse bestätigt)

  07.01.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von www.erel.de vom 05.01.2018!  Zum Bezugstext

Ich glaube ich werde demnächst mal ne ganze Menge lesen müssen... freue mich schon drauf.
Mit selbstgebastelt meinte ich auch lediglich die Taste selbst, also den Knopf wenn man so will. er ist nicht rund und sieht abgeschnitten aus, so als hätte jemand versucht den Knopf zu ersetzen. Der Schalter an sich ist original. Vermutlich stimmt also unter Umständen die  Farbe nicht. Vielleicht war sie mal rot, grau oder weiß...
www.erel.de
erelerel.de
(gute Seele des Forums)

  05.01.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von wollitell1704 vom 04.01.2018!  Zum Bezugstext

Diese "Mechanik" ist ein sog. "Seitenschalter", der die Amtsleitung (nachdem sie einmalig angewählt wurde), solange hält, bis der Handapparat aufgelegt wird. Das soll verhindern, daß bei Rückfrage/Gesprächsankündigung an eine andere Nebenstelle die Amtsverbindung ausgelöst (beendet) wird.

Im u.g. Schaltungsbeispiel http://www.erel.de/INH/15/1532201/inh_plan.htm
sind die jeweiligen Seitenschalter mit 'R' bezeichnet!

Siehe allgemein: http://erel.de/ALLG/GLOSSAR/seitens.htm
Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.01.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von wollitell1704 vom 04.01.2018!  Zum Bezugstext

Hallo wolli,

@summer
das ist richtig, aber der wird nur für die Linientasten sein, ein Amtswecker ist ein Wechselstrom-wecker + der war meist im Abfrage/Vermittlungs--beikasten montiert + angeschlossen.

@ Schaltung:
die hier verfügbaren Schaltungen werden nie 100%-tig übereinpassen, aber man kann sich bei den 'alten' / analog-Apparaten gut orientieren, wenn man die Prinzipien kennt.

Weisst du denn , wie solch Apparat/Reihenfamilie im Prinzip funktioniert, wenn nicht + du hast Gesprächsbedarf, dann ruf mich an, am besten abends nach 20.xx Uhr, 05355 /91660, das alles zu schreiben, wird mir zuviel + ist auch vielleicht nicht immer so klar.  Wenn du solche Anlage in Gang setzen willst, müsstest du auch mindestens 2 Apparate haben.

gruß wolfgang

Die Tasten scheinen mir so in Ordnung zu sein, ich kann da nix gebasteltes erkennen.
wollitell1704
(Mailadresse bestätigt)

  04.01.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von AltesTelefon vom 04.01.2018!  Zum Bezugstext

Die Schaltung bei erel hatte ich auch in Verdacht, konnte aber bislang nicht soweit messen, dass ich sagen könnte dass sie übereinstimmt, zumindest auch nicht ansatzweise. Aber ich werde mich nochmal damit beschäftigen.
Der Tipp mit dem zweiten Schauzeichen klingt interessant, bislang hatte ich immer 2 Amtsleitungen in Verdacht.
Was mir nich einfällt. Mit der linken roten Taste wird eine Mechanik ausgelöst, so dass sie sich beim Auflegen des Hörers erst wieder löst. Mit der rechten grauen (wie ich denke selbst gebastelten) Taste verhält es sich genauso...
AltesTelefon
(Mailadresse bestätigt)

  04.01.2018

2. Bild unten ist doch ein Summer drin oder irre ich?
Dann müsste es beim Anruf zumindest surren...
Thomas Göbel
thomas.goebelpriteg.de
(Mailadresse bestätigt)

  04.01.2018

Vom Aufbau her sieht das nach einer Reihenstelle 1/5 in Simplex-Schaltung (einfache Linienschaltung, Mithören im Hausverkehr nicht verhindert) aus. Das zweite Schauzeichen dient zur Signalisierung der erfolgreichen Gesprächsübernahme durch die zweite Reihenstellen in Rückfrage. Dürfte eine Standardschaltung sein, die (z.B.) auf erel.de zu finden sein sollte (z.B. http://www.erel.de/INH/15/1532201/index.htm als 1/3) und durch Ausklingeln der Verschaltung des Apparats nachzuvollziehen wäre. Das ist zwar mühsam, sollte jedoch zum Erfolg führen. (Achtung: Beim Ausklingeln Ruhekontakte mit Papierstreifen isolieren!)
wollitell1704
(Mailadresse bestätigt)

  03.01.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Steffen Froeschle kinobauer.ch vom 03.01.2018!  Zum Bezugstext

Hallo Steffen,
erstmal danke für Deine Nachricht. Leider ist nichts dergleichen an dem App.
Wie gesagt, ich habe schon versucht ihn auszumessen, und ich habe es auch geschafft dass er wählt. Leider jedoch hört man nichts. Ich vermute also, dass irgendwo noch eine Brücke rein muss... Oder eine externe Versorgung?
Steffen Froeschle kinobauer.ch
kinobauerkinobauer.ch
(Mailadresse bestätigt)

  03.01.2018

Dieser Apparat kommt aus den Niederlanden (PTT-Standard). Ich vermute mal, dass man auch die deutschen Unterlagen zu einem ähnlichen Apparat verwenden kann. Steht nirgens was drauf oder ist nirgens ein kleines Zettelchen drin (eingeklebt?). So wie der Apparat jetzt ist kann man ihn zum Wählen und abgehend Telefonieren bringen, aber klingeln wir er nicht, da der Wecker bei diesen App. im Beikasten sitzt, und der fehlt ja leider...



Werbung (1/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas