Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 7900 Themen und 48900 Antworten
Zurück zur Übersicht!   Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Kurbeltelefone
Pegel zu niedrig
Ayron
(Mailadresse bestätigt)

  06.05.2018

Hallo,

ich habe 2 OB33 erworben. Bei einem fehlten leider die Hör- und Sprechkapsel. In dieses hab ich eine Siemens tph72 und mph72 eingesetzt. In dem anderen befindet sich eine unbekannte Hörkapsel und eine Lorenz 2443-15-3. Schließ ich jeweils eine 1.5V-Batterie an die MB-Klemmen an und verbinde beide Telephone, ist die Übertragung sehr leise. Klemm ich ein Oszilloskop an die La/Lb-Klemmen und sprech in den Hörer, messe ich einen Pegel von 200mVpp. Der Mikrophonstrom bewegt sich im einstelligen mA Bereich. Verwende ich statt der Alkali-Mangan-Zelle eine LiPo-Zelle, fließen etwa 10-20mA und es ist gefühlt etwas laut. (Man versteht sich jedoch sehr gut)

Setze ich jedoch die Sprechkapsel aus meinem FF OB/ZB54 ein (beschriftet mit OB SPR M15) ist die Lautstärke auch mit 1.5V gefühlt normal.

Kann es sein, dass ich da ZB-Sprechkapseln erwischt hab , oder mach ich da etwas anderes falsch?



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Ayron
(Mailadresse bestätigt)

  06.05.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Steffen Froeschle kinobauer.ch vom 06.05.2018!  Zum Bezugstext

Vielen Dank für den Hinweis. Da bleibt mir wohl nix anderes übrig als zu suchen, bis ich richtige OB-Sprechkapseln finde. Bis ich welche gefunden hab, wirds wohl beim Betrieb mit LiPo-Akkus bleiben. Nach ein bisschen Recherche scheint ein Strom von 10-20mA nicht zu viel zu sein.
Steffen Froeschle kinobauer.ch
kinobauerkinobauer.ch
(Mailadresse bestätigt)

  06.05.2018

Das hast Du richtig erkannt, die Sprechkapseln für OB und ZB sind verschieden. Deswegen ist in einem OB-Telefon die ZB-Kapsel sehr leise. Da must Du Dich auf die Suche nach der richtigen OB-Kapsel machen.

Viel Erfolg!



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas