Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8000 Themen und 49700 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Technische Fragen - Anschlußprobleme, TK-alagen etc.
Neumann Notrufsprechstelle Notrufsäule
Marvin Tschorn
(Mailadresse bestätigt)

  15.08.2018

Nabend zusammen,

Ich suche Infos, Unterlagen u. Anschlussmöglichkeiten um eine Neumann - Notrufsprechstelle an einer Nebenstellenanlage Analog IWV zubetreiben.

Es geht um die Sprechstelle mit dem Knebel als Ruftaste die in dem Orangen oder Türkisen (Gehäuse hat den Schriftzug: "SOS" oder "Polizei") Gehäuse an der Wand Hängt.

Aus Erzählungen sollen die sich wie ein Normaler Tln. Verhalten und beim betätigen des Knebels eine Rufnummer wählen, Zumindest bei der Taxi - Variante scheint es so zu sein. Man soll die auch Anrufen können.

Oder Gehört da eine Zentrale dran wo die Sprechstellen über 2Draht angeschaltet sind?

Weiss da jemand Was?




Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Boegershausen
(Mailadresse bestätigt)

  30.11.2018

Hallo Herr Tschorn,
in einem Literatur-Konvolut habe ich heute eine Unterlagen-Mappe (Technische Daten, Inbetriebnahme, Stromlaufbeschreibung, Wartungsanleitung) der Polizei-Rufsäule PRS 61 von der Fa. Neumann Elektronik, Mülheim-Ruhr, erhalten.
Sollten Fotokopien interessant bzw. hilfreich sein, bitte gelegentlich einmal melden (09133-7687416)
Viele Grüße
Michael Boegershausen
Andreas Panskus
kontaktandreas-panskus.de
(Mailadresse bestätigt)

  19.08.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Münzersammler vom 19.08.2018!  Zum Bezugstext

Die Notruftelefone NRT 80 und die Taxirufsäulen FeAp 86 werden jeweils ganz normal mit zwei Drähten angeschlossen. Beide haben kein Wählorgan.

Bei der Notrufsäule bewirkt das Herunterdrücken des Knebels, dass die Schleife geschlossen wird (und bleibt, auch wenn der Knebel losgelassen wird). Die Verbindung zur Abfragestelle wird nicht durch die Säule hergestellt (sie wählt also nicht). Es ist daher prinzipiell möglich, den NRT 80 ganz normal an einer analogen Telefonanlage zu betreiben, wenn diese so programmiert werden kann, dass sie Abheben automatisch eine vorprogrammierte Nummer wählt (Babyruf-Funktion o.ä.). Allerdings muss die Verbindung nach jeder Nutzung wieder ausgelöst werden, da die Säule nicht 'auflegen' kann. Im Zweifelsfall muss man die Säule nach der Benutzung also einmal kurz von der Telefonanlage abstöpseln.

Beim Taxitelefon FeAp 86 ist es ähnlich, da diese Säulen zur Bedienung durch die Taxifahrer gedacht waren. Das heißt, der Kunde kann von zu Hause aus den Taxistand anrufen (und nicht der Kunde am leeren Taxistand ein Taxi, was gelegentlich vermutet wird). Die Nummern standen an den Säulen (siehe Link unten) und im Telefonbuch.
Beim Taxitelefon wird durch das Herunterdrücken des Knebels ebenfalls die Schleife geschlossen, aber nur, solange der Taxifahrer den Knebel herunterdrückt. Beim Loslassen wird die Leitung wieder 'aufgelegt'. Ich habe selbst als Student während der 90er in Hamburg als Taxifahrer gejobbt und kann mich gut an diese (als 'Mini' bezeichneten) Säulen erinnern. Aus irgendwelchen Gründen wird die Schleife beim Herunterdrücken des Knebels aber immer erst in dem Moment geschlossen, wenn die Rufwechselspannung kommt. Eventuell sollte vermieden werden, dass sich beim Runterdrücken des Knebels ohne eingehenden Ruf die Amtsleitung meldet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Hamburg_Taxiruf.jpg

Viele Grüße
Andreas
Münzersammler
mathias77gmx.net
(Mailadresse bestätigt)

  19.08.2018

Zum Taxitelefon 86 und zu den Notrufapparaten NRT 80 und NRT 80-2 findet sich hier was:
https://telefonanleitungen.de/php/downloadbereich.php?objekt=ÖTels, Münzer, Kartentelefone und dergleichen mehr/Neumann

Zum NRT gehört natürlich im Grunde das ganze Notrufsystem 73.Dazu findet sich hier was:
https://telefonanleitungen.de/php/downloadbereich.php?objekt=Vermittungstechnik/Notrufsystem 73
MCMLXXV
(Mailadresse bestätigt)

  16.08.2018

Hallo!
Zumindest die Notrufsprechstellen können das alleine nicht. Zum Notruftelefon 80 (NRT80) der damaligen Bundespost gab es in der Tat in den Vermittlungsstellen entsprechende Gegenstücke, welche die Wahl zur Rettungsleitstelle übernommen haben und auch eine Kennung mitgeschickt haben, damit bekannt war woher der Ruf kam.
Wie das ganze bei der Taxi-Variante aussieht kann ich dagegen nicht sagen.



Werbung (1/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas