Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 7900 Themen und 49200 Antworten
Zurück zur Übersicht!   Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Telefone 1930 bis 1967
Siemens W48 ähnlich 9 Fg tist 6a
Stefan Roth
(Mailadresse bestätigt)

  31.01.2019

Hallo nach langer Zeit wieder,

ich habe einen elfenbeinfarbenen Siemens W48 mit ET und SZ bekommen. Der Apparat weicht vom bekannten 9 Fg tist 6a in einigen Punkten ab. Ich dachte erst an eine Verbastelung eines 9 Fg tist 5b, jedoch sehen die Kabelbäume original aus. Anstatt eines Doppelkondensators sind zwei einzelne Kondensatoren verbaut, ein zweiter mit nur 160 V Spannungsfestigkeit wird durch ein an der Bodenplatte angeschraubtes Metallblech gehalten. Der GU ist voll belegt, jedoch nicht die Klemmenplatte. Klemmen 9 und 10 sind nicht beschaltet (d. h. waren nie verlötet). Der Kurzschlusskontakt des GU ist nicht übers Schauzeichen geführt, was schaltungstechnisch vom 9 Fg tist 6a abweicht. Ein Schaltplan liegt mir leider nicht vor. Dem Apparat fehlt die linke Weckerschale. Eine kleine Schale, wie beim 9 Fg tist 6a verwendet, würde hier nicht an den Klöppel heranreichen, da der Dome nicht wie beim 6a eingerückt ist, sondern zentriert ist wie beim 9 Fg tist 5b. Noch einmal: Die Kabelbäume sehen original und unverbastelt aus. Das Thermoplast-Gehäuse ist zugekauft, was aber bei elfenbeinfarbenen Apparaten von Siemens vorkommt. Der Handapparat ist innen rot mit Siemens bestempelt. Der gesamte Apparat war extrem verschmutzt und rostig. Nummernschalter ist ein verfärbter Fg sch 180 ca. Bitte Hörer- und Anschlusskabel nicht beachten, da ich diese aus Schnürsenkeln selbst gemacht habe. Die Schauzeichenhalterung ist am Schauzeichen abgebrochen und fehlt; man kann an Lackschäden am Boden-Gewinde sehen, dass eine solche verbaut gewesen sein muss. Ich habe das Schauzeichen behelfsmäßig mit einem Draht "gesichert". Der Erdtastenrahmen war ursprünglich Elfenbein. Aufgrund einer gebrochenen Taste habe ich einen schwarzen Rahmen mit intakter Taste eingebaut. Nach sehr umfangreicher Arbeit funktioniert der Apparat nun vollständig.
Handelt es sich hier um ein Vorseriengerät zum 9 Fg tist 6a? Mir sind 6a-Apparate aus dem Jahr 1954 durchaus bekannt. Gibt es irgendwo Schaltpläne?





Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Stefan Roth
(Mailadresse bestätigt)

  07.02.2019
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von countryman vom 07.02.2019!  Zum Bezugstext

Danke für die Blumen. Habe ich von einem Freund gelernt, der es wesentlich besser als ich kann. Er bindet die einzelnen Drähte mit Garn zusammen, dass diese Drall haben, und arbeitet dann den Senkel drauf. Ich bin dafür zu ungeduldig und ziehe einfach ein Anschlusskabel durch. Seine Methode hat den Vorteil, dass die Schnur weicher wird. Meine Schnüre werden im Vergleich zu seinen zu störrisch. Ist der Schnürsenkel komplett aufgezogen, sorgt man für ordentlich Drall durch Auseinanderziehen und bindet mit Garn ab. - Die Tüllen verwendet man von den alten Kabeln. Ich klebe auf der Drahtseite mit UHU und binde auf der Innenseite der Gummitülle zusätzlich noch ab.
Die Hörerschnur wird stilecht mit dem Schnurhaltekeil und Garn gesichert, allerdings ziehe ich die dünnen Drähte vorher durch zwei kleine Schrumpfschläuche (grün/weiß durch den einen und gelb/braun durch den anderen), damit der Schnurhaltekeil die kleinen Drähte nicht beschädigt.
Am Schluss können die Kabelschuhe mit der Crimpzange auf die Drähte. Für einen W28 habe ich bereits alle Drähte mit Garn umwickelt, aber das ist eine Mordsarbeit.

Achtung, nicht alle Schnürsenkel sind geeignet. Diese dürfen nicht massiv oder gewachst sein. Meist (aber nicht immer) eignen sich Sport-Schnürsenkel dafür.
Bei Action gibt es "Sport Shoelaces" in blauer Packung in schwarz und weiß (rechts im Bild). Der 4er-Pack kostet 72 Cent. - Länge 1,20 oder besser 1,50 wählen und den Rest aufheben. Links die 1,20er-Senkel aus dem 1-Euro-Shop. Die gezeigten Senkel haben sich bei mir über die letzten Monate gut bewährt.


countryman
(Mailadresse bestätigt)

  07.02.2019

Jetzt beachte ich doch mal ausgerechnet das Hörerkabel.
Aus Schnürsenkeln? Ich vermute du hast ein PVC Kabel durch den hohlen Senkel geführt?
Sehr kreativ und da muss man erstmal darauf kommen.
Sieht doch gut aus!



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas