Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8200 Themen und 50800 Antworten
Zurück zur Übersicht!   Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Technische Fragen - Anschlußprobleme, TK-alagen etc.
Intern anrufen vermitteln von ISDN-Anlage zu IP Fritz!Box
Wue111
(Mailadresse bestätigt)

  08.07.2020

Hallo zusammen,

am S0-Bus meiner neuen Fritz!Box 6590 habe ich eine Auerswald 2104.2-Anlage angeschlossen und betreibe damit jetzt meine analogen Telefone.
Das funktioniert soweit auch alles bestens (einschließlich IWV und 25Hz-Klingelspannung für das nun auch fröhlich klingelnde GPO 332).

Daneben nutze ich jedoch auch einen IP-Telefonanschluss direkt mit der Fritz!Box. Von diesem aus kann ich durch **51 usw. nach entsprechender MSN-Eintragung in der Auerswald intern die analogen Telefone ansprechen. In umgekehrte Richtung funktioniert das jedoch nicht.

Kennt jemand eine Lösung, wie ich also von einem an der ISDN-Anlage angeschlossenen Telefon intern ein direkt in der Fritz!Box konfiguriertes Telefon anrufen kann? Zur Info, meine Analoggeräte haben allesamt keine direkte Amtsholung eingestellt.

Dankeschön :)



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 17
analogMensch
mailanalogmensch.de
(Mailadresse bestätigt)

  17.07.2020

Ich habe es bei mir tatsächlich noch einmal ganz anders konfiguriert.

Alle Anschlüsse der Auerswald sind in der FB als 51 bis 54 konfiguriert, inklusive eingehender Rufnummer.

In er Auerwald ist die spontane Amtsholung eingeschaltet. Allerdings telefonieren die Telefone jeweils mit einer anderen 9er-Kombination raus. Das erste mit der 99999, das vierte mit der 99999999.
Sprich, die FB erkennt nicht nur 5x die 9 als internen Teilnehmer, sondern auch weiter Kombinationen mit je einer weiteren 9 dran.
Somit kann die FB die einzelnen Teilnehmer der 2104 unterscheiden, und alle bekommen den internen Wahlton der FB. Mit der 0 wählt man dann raus, und mit 1, 2, 51, 52, 53, 54, 620, ... dann zu einem internen Teilnehmer.

Einziges Manko: Wenn man zum Beispiel vom Telefon am ersten Anschluss der 2104 das Telefon am zweiten Anschluss der 2104 über 52 anwählt, dann macht mal einen Umweg über die FB und belegt damit die ISDN-Kanäle.



Der Trick mit der um 9er erweiterten 99999 scheint aber relativ unbekannt zu sein, deswegen wollte ich diesen noch mal hier einbringen :)
countryman
(Mailadresse bestätigt)

  14.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jonny vom 13.07.2020!  Zum Bezugstext

Stimmt! Ich kann (mit 0) durchwählen ohne den Amtston zu hören, der Ruf geht dann raus. Danke :-)
Jonny
(Mailadresse bestätigt)

  13.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von countryman vom 13.07.2020!  Zum Bezugstext

Hallo.
Wähl mal die 0 und die ganze Rufnummer ohne auf Amt zu warten.
Sollte gehen. Ist ja die Belegung der Fritz von einer TFE und die kann auch ins Amt.
countryman
(Mailadresse bestätigt)

  13.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jonny vom 12.07.2020!  Zum Bezugstext

Zitat Jonny: "Wenn ich dann Amt brauche wähle ich die Amtskennziffer in der FB."

Das funktioniert bei meiner 7490 vor der Telnet ISDN Anlage scheinbar nicht. Ich kann wie beschrieben Fon 1 und 2 problemlos anrufen, aber alle anderen Ziffern ergeben ein Besetztzeichen, auch die 0. Getestet mit einem Tonwahlapparat der sonst einwandfrei funktioniert. Habe ich noch etwas übersehen?
Jonny
(Mailadresse bestätigt)

  12.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wue111 vom 12.07.2020!  Zum Bezugstext

Hallo.
Man kann in der FB ruhig alle 8 50er Isdn Telefone aufmachen.
Damit es dann nicht zur wilden klingelei kommt muß man in der FB die Zuordnung dieser Internen 50ern zu Ihren Amts MSN aufheben. Das geht unter Telefoniegeräte/ ISdN Telefon/ Bleistift/ Aufklappliste Rufnummer des Endger.
Sie sind dann als alleinstehende interne MSN zusätzlich zu den ext auf dem Bus. Auf der TE Seite kann man im Endgerät dann eintragen auf welche MSN Nummern es reagieren soll.
Wue111
(Mailadresse bestätigt)

  12.07.2020

Der Vollständigkeit halber noch ein Tipp zum internen Telefonieren von direkt an der Fritzbox konfigurierten Telefonen (FON1/2, IP, DECT) zu an der ISDN-Anlage angeschlossenen Telefonen (also genau die andere Richtung):

Damit man die Teilnehmer an der ISDN-Anlage gezielt ansprechen kann, konfiguriert man in der ISDN-Anlage die MSNs 51,52,... etc. für die Zuteilung der internen Fritzbox-Rufnummern.
In der Fritzbox hingegen konfiguriert man außer der Standard-Internnummer **51 für die ISDN-Anlage KEINE WEITEREN ISDN-Telefone (entgegen der Anleitung).
Genau dann kann man dann mit **51, **52 etc. aus der Fritzbox gezielt die in der ISDN-Anlage konfigurierten Teilnehmer intern anrufen.

Sobald man in der Fritzbox weitere ISDN-Telefone konfiguriert, klingeln leider alle Telefone der ISDN-Anlage egal bei welcher Nummer.
Jonny
(Mailadresse bestätigt)

  12.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von countryman vom 12.07.2020!  Zum Bezugstext

Hallo.
Wenn ich ein analoges Gerät ohne MSN Auswahlmöglichkeit anschalte kann ich ihm doch die MsN 99999 abgehend zuteilen. Wenn ich dann Amt brauche wähle ich die Amtskennziffer in der FB.
countryman
(Mailadresse bestätigt)

  12.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Münzersammler vom 10.07.2020!  Zum Bezugstext

Es funzt wirklich.
Andere ISDN Anlagen haben unterschiedliche Bedienungsmöglichkeiten, um gezielt über eine bestimmte MSN herauszutelefonieren - Anleitung konsultieren.
Meine Telnet zB benötigt die Eingabe *609 um über MSN Nr.9 zu telefonieren, hier habe ich in der Anlage die 99999 eingetragen.
Für analoge Endgeräte ohne * muss man MSN Nr.9 allerdings fest einstellen. Dieses Telefon kann dann nur intern anrufen.
Münzersammler
mathias77gmx.net
(Mailadresse bestätigt)

  10.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jonny vom 10.07.2020!  Zum Bezugstext

Danke
Jonny
(Mailadresse bestätigt)

  10.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Münzersammler vom 10.07.2020!  Zum Bezugstext

Hallo.
Ich denke gehende MSN 99999 auf der TE Seite eintragen und Du bekommst Hauszeichen bei Belegung. Kannst dann in FB ja alles ohne Sternchen wählen. Amtsanlasung mit 0.
Münzersammler
mathias77gmx.net
(Mailadresse bestätigt)

  10.07.2020

Wie kann ich denn von einem DSS1-Endgerät die Fritte bedienen, die kein * und # unterstützen?
besra
(Mailadresse bestätigt)

  09.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wue111 vom 08.07.2020!  Zum Bezugstext

Hallo,

der Vollständigkeit halber: Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, bei der man nichts umkonfigurieren muss - ich z.B. benötige die 90 tatsächlich für Privatgespräche. Allerdings ist dieses Verfahren nicht für Impulswahl geeignet.

Um beispielsweise die Fritz!Box-interne **600 (Anrufbeantworter) zu erreichen, kann man folgendes eingeben:

0 *121# **600

Die 0 wählt man, um aus der Auerswald heraus zu kommen, die *121# ist dadurch für die Fritz!Box bestimmt und signalisiert dieser, dass man über die erste Rufnummer telefonieren möchte, **600 ist dann der Fritz!-interne Anschluss.
Die Zeichenkette *121# ist eigentlich unsinnig bzw. unnötig, allerdings wertet die Auerswald die folgenden ** dadurch nicht mehr aus, sondern die Fritz!Box, so dass die Wahl schließlich erfolgreich ist.

(Mit 0** bereitet man von der Auerswald her gesehen durch Wahl der 0 zuerst ein Extern-Gespräch vor, beendet dieses aber durch ** sofort wieder. Liegt zwischen 0 und ** hingegen eine Ziffernfolge, schaltet die Auerswald nicht wieder auf Intern um.)
Wue111
(Mailadresse bestätigt)

  08.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jonny vom 08.07.2020!  Zum Bezugstext

Ja hab auch noch festgestellt, dass ich mir die Sternchen zwischdrin sparen kann (daher auch den Beitrag nochmal kurz geändert), die Antwort war aber schneller.

Das ist auch von Vorteil, da das so nun auch mit den IWV-Telefonen klappt!
Jonny
(Mailadresse bestätigt)

  08.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wue111 vom 08.07.2020!  Zum Bezugstext

Hallo.
Das ist die gehende Zuordnung für eine TFE.
Aber es sollte dann mit 90 0 1 gehen.
90 = privat.
0= Amt (jetzt Hauszeichen)
1= Fon 1.
Wue111
(Mailadresse bestätigt)

  08.07.2020

Ich habe mit ein wenig Basteln tatsächlich noch eine Möglichkeit gefunden. Wenn man als private ausgehende MSN in der Auerswald die 99999 eingerichtet hat (diese schaltet bei der Fritzbox offenbar die automatische Amtsholung ab), funktioniert es:

Wählt man dann nämlich
90-0-(INT) landet man beim internen Teilnehmer INT der Fritzbox.
Wue111
(Mailadresse bestätigt)

  08.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jonny vom 08.07.2020!  Zum Bezugstext

Leider nein, mit 0 komme ich zwar zum Amt, aber mit ** zurück zur Internwahl in der Auerswald.
Jonny
(Mailadresse bestätigt)

  08.07.2020

Hallo.
Ich denke 0**1.
0= Amt in der 2104.
**1 = Fon 1 in der FB.



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas