Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8200 Themen und 50800 Antworten
Zurück zur Übersicht!   Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Tipps und Tricks > Werkzeuge- und Prüfgeräte
Aus dem Keller eines alten Fernmelders...
Markus L.
(gute Seele des Forums)

  12.07.2020

...bin ich jüngst mit einem Haufen Kram zurückgekehrt. Die Witwe meinte, nimm alles mit, was Du brauchen kannst... Die Sachen waren zum Teil sehr verdreckt und sind Jahrzehnte alt, sollen allein in dem Keller zuletzt mindestens 25 Jahre gelegen haben. Welch Getier da noch unterwegs war, will ich nicht spekulieren, für die Kamera habe ich alles - zumindest grob - gereinigt.

Ich kenne vieles leider gar nicht, bzw. nicht die Verwendung und muss nun aber entscheiden, was ich behalte, was (gerne) an Liebhaber gehen soll und was vielleicht auch Elektroschrott ist (ein paar Sachen habe ich schon gleich entsorgt.)

Ich werde in der Folge (und sicher auch in den nächsten Tagen) Bilder einstellen und freue mich über fachliche Anmerkungen! Es ist recht vielfältig, Telefone noch das tivialste, es sind auch Meßgeräte o.ä. und Wählerteile etc. dabei. Bereits vielen Dank für Kommentare!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 24
Canberra1
(Mailadresse bestätigt)

  01.08.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus L. vom 12.07.2020!  Zum Bezugstext

In der letzten Reihe sind 2 ESK-Relais (Edelmetall-Schnell-Relais) von Siemens abgebildet. die 2 letzten Bilder haben eine ähnliche Kunstoffbox, sind aber meines Wissen keine ESK-Relais ...
Canberra1
(Mailadresse bestätigt)

  01.08.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Oliver Fleischmann vom 13.07.2020!  Zum Bezugstext

zu 9B:  Normaler Wähler - Platine von Nixdorf-Telefonanlage für 12 analogen Nebenstellen, von der Deutschen Post vetrieben - dito - ? - Platine von Siemens ? - Belegtlampenfeld Vermittlung Rückseite - Belegtlampenfeld Vermittlung Vorderseite - Ruf und Signal Maschine - dito - Ruf- und Signalmaschine andere Bauart - Hebdrehwähler mit Vielfach - EMD Wähler (Edel-Metall-Drehwähler)- EMD-Wähler andere Ansicht - Antrieb von einem Stangenwähler - Wähler von T+N (Telefonbau + Normalzeit) - Siemens Schaltrelais - dito - Drehwähler - dito - dito - Drehwähler Rückansicht - Löt-Vielfach für Berechtigungen der Teilnehmer, Hersteller nicht bekannt - Anrufschrittschalter - D-Lötleiste für Kabelanschüsse / Rangierungen
countryman
(Mailadresse bestätigt)

  17.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus L. vom 16.07.2020!  Zum Bezugstext

Wenn die hölzernen Messgeräte i.O. sind, kann man sie so wie vorgesehen sicherlich noch benutzen: Auf der trockenen Werkbank und mit Netztrennung.
Ein Impulsschreiber ist durchaus wertvoll wenn man mit vertrackten Nummernschaltern kämpft. Zwar gibt es schöne Software, aber dieses Gerät kommt den realen Bedingungen viel näher. Sparsam mit den Messstreifen umgehen, sowas wird wohl nicht mehr hergestellt.
wolen
lensehbeben.de
(Mailadresse bestätigt)

  17.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus L. vom 16.07.2020!  Zum Bezugstext

Wenn ich mir ein Stück aussuchen könnte, würde ich vermutlich den Magnetkernspeicher behalten. Ist zwar wahrscheinlich keine Telefontechnik, aber ein sehr schönes Stück Technikgeschichte.

Viele Grüße
Wolfgang
Markus L.
(gute Seele des Forums)

  16.07.2020

Nochmals vielen Dank für Eure Antworten. Ich werde Trafo, Netzteil, Impulsschreiber, zwei Telefonapparate (T&N E1 und einen frühen 611er) und diverse Kleinteile (Kabel, Kapseln etc.) wohl behalten können, der Rest geht bald an die Familie der Witwe zurück. Tut mir leid, das Forum damit behelligt zu haben!

Zwei weitere schöne Stücke möchte ich aber ebenfalls behalten. Diese hier. Bestehen irgendwelche Bedenken, diese heute noch zu benutzen? 300 bzw. 600 V sind ja nicht ohne...




Telefoner2
(Mailadresse bestätigt)

  16.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus L. vom 14.07.2020!  Zum Bezugstext

das müßte ein früher Bosse Reihenapp. sein
Münzersammler
mathias77gmx.net
(Mailadresse bestätigt)

  15.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus L. vom 14.07.2020!  Zum Bezugstext

Den Apparat halte ich für einen Reihenapparat mit drei Leitungen und 10 Reihennebenstellen.

Das Sprechzeug ist ein einfaches Teil, es wurde an diversen Endgeräten eingesetzt. Beispielsweise bei der Auskunft, Vermittlungen und Vieltelefonierern.
Markus L.
(gute Seele des Forums)

  14.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus L. vom 14.07.2020!  Zum Bezugstext

...daher hätte ich hier noch diese Fragen:
1. Was ist das für ein Apparat?
2. Dieses Sprechzeug, wo wurde es angeschlossen? Ist jeweils so eine Art Walzenstecker dran. Das eine Gummiband ist leider sehr verdreckt/ vergammelt.

P.S.: Sehe gerade, Licht war leider schon nicht mehr so gut für Fotos. Ich hoffe, man kann es erkennen.



Markus L.
(gute Seele des Forums)

  14.07.2020

Ich bedanke mich sehr für alle Antworten!

Leider scheint es in der Verwandschaft der Fernmelderwitwe nun Unmut über die Abholaktion zu geben. Sehr befremdlich, wenn man bedenkt, dass sich 1 Jahr lang niemand drum gekümmert hat und die Abholung ein ziemliche Aktion war, die auch mehrfach verschoben wurde... aufgedrängt habe ich mich auch nicht. Nun ja. Man ist nun so verblieben: ich darf mir mir nach meinem Interesse Teile aussuchen, aber den Rest zurückgeben.

Detlef Genthe
posttelegenthe.de
(Mailadresse bestätigt)

  14.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus L. vom 13.07.2020!  Zum Bezugstext

Das sind Federwagen. Damit kann man Federkräfte einstellen. Daß die in teilweise in Gramm geeicht sind, sollte nicht verwirren. Früher ging es in der Technik mit Masse, Gewicht und Kraft ziemlich durcheinander.
hjh1311
(Mailadresse bestätigt)

  13.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus L. vom 12.07.2020!  Zum Bezugstext

Das würde mich auch interessieren, in welchem  fernmeldetechnischen Gerät solch ein Magnetkernspeicher eingesetzt wurde (letzte Zeile, 2. Bild).
Oliver Fleischmann
oliverogf.to
(Mailadresse bestätigt)

  13.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus L. vom 12.07.2020!  Zum Bezugstext

Hallo,

bin zwar kein Fernmelder, aber versuche mal meinen Senf dazu abzugeben:

Erster Beitrag: Stelltrenntrafo; Sehr weit verbreitetes Gerät. Hat(te) jede Radio- und Fernsehwerkstatt, braucht man, wenn man an mit dem 230V-Netz verbundenen Geräten (z.B. Schaltnetzteile) Messen will.

2. Beitrag: Ein Labornetzteil; Einstellbare Spannung bis 80V und Strombegrenzung bis 1,6A, wenn ich das richtig sehe. Braucht man eigentlich täglich :-)

3. Beitrag: Impulsschreiber für Nummernschalter; damit werden die roten Papierstreifen geschrieben, die bei vielen alten NrS irgendwo zwischen die Halterungen gesteckt sind.

4. B.: Pegelmesser = Voltmeter für kleine Wechselspannungen, Anzeige in Neper.

5. B.: Ohmmeter für kleine Widerstandswerte. Vermutlich mit internem Akku ("Sammler") zur Stromversorgung, den man vermutlich ersetzen muss.

6. B.: Pegelsender = Tongenerator, 800 Hz (typische Frequenz zur Leitungsprüfung).

9.B.: Wähler / ? / ? / ? / ? / ? / Anzeige für belegte Leitungen einer Telefonanlage? / Motorisch angetriebene Kontakte erzeugen irgendwelche Takte / dto. / dto. / Wähler / Laufwerk eines EMD(Edelmetall-Motor-Drehwählers) / Fragment eines alten Hebdrehwählers / ? /
Das Rad mit den Lamellen könnte ein Impulswiederholer (heißt das so?) sein, aus der Fernvermittlungstechnik, der speichert Wählimpulse (also Ziffern) für kurze Zeit zwischen / dto. /
Drehwähler / dto. / dto. / ? / Kernspeicher??? / ? / Lötverteiler

10. B.: Diverse Telegrafenrelais / Zeitschaltuhr - vielleicht für die Beleuchtung in Telefonzellen? / irgendein Zählwerk / ESK-Relais (siehe Wikipedia)

12. B.: Federwaagen, wahrscheinlich zum Messen und Einstellen des Kontaktdrucks von Relais oder Wählern.

Grüße
Oliver
Markus L.
(gute Seele des Forums)

  13.07.2020

Weiß jemand, was das hier für Messinstrumente sind?


Markus L.
(gute Seele des Forums)

  13.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jonny vom 12.07.2020!  Zum Bezugstext

Hallo Jonny, vielen Dank für die Rückmeldung.
Sonst keiner mit einem Tipp für mich...? Was machte der Fernmelder mit den anderen Geräten? Ich habe leider keine Ahnung.
Markus L.
(gute Seele des Forums)

  12.07.2020

Relais u.ä. fanden sich auch noch.






Markus L.
(gute Seele des Forums)

  12.07.2020

Hier noch was für die Freunde "amtlicher" Wähltechnik. Die Teile sind besser erhalten, weil sie nicht im Keller, sondern in der Stube im Regal standen.




Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!






Jonny
(Mailadresse bestätigt)

  12.07.2020
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus L. vom 12.07.2020!  Zum Bezugstext

Hallo.
Das eine System schreibt den nsi und das andere den nsa.
Markus L.
(gute Seele des Forums)

  12.07.2020

...es gibt noch vieles mehr, aber soviel vielleicht erstmal für den Anfang.
Markus L.
(gute Seele des Forums)

  12.07.2020

Pegelsender 800Hz


Markus L.
(gute Seele des Forums)

  12.07.2020

Prüfgerät 61 ?



Markus L.
(gute Seele des Forums)

  12.07.2020

Pegelmesser 6


Markus L.
(gute Seele des Forums)

  12.07.2020

Impulsschreiber 2... kann man damit auch reine Nummerschalter prüfen? Warum sind hier die Klemmen 60V mit Draht verbunden...?



Markus L.
(gute Seele des Forums)

  12.07.2020

Dann gab es noch dieses Gerät... Gossen Konstanter? Aufkleber "ZPRPL 4". Ich habe hier testweise mal 24V=, 200mA erzeugt.


Markus L.
(gute Seele des Forums)

  12.07.2020

Fangen wir mal mit diesen Trenntrofo an... ist erkennbar von/ für der Post. Aufkleber "ZPRPL" ? An Schukodose wird 0-250 V 50 Hz regelbar erzeugt. Ich habe mal auf 230V eingestellt und ein modernes Messgerät angeschlossen.

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!





Werbung (1/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas