Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8000 Themen und 49800 Antworten
Zurück zur Übersicht!   Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Technische Fragen - Anschlußprobleme, TK-alagen etc.
Reparatur Assistent Q von SEL
Ukra
(Mailadresse bestätigt)

  17.01.2013

Hallo, ich bin neu hier und wollte fragen, ob es in der gemeinde jemanden gibt, der mir meinen SEL assistent q mit impulswahl reparieren kann. Ich hab auch noch nen anderen apparat, der spinnt. kenne mich technisch gar nicht aus. also, hinweise und tipps zum selberbasteln sind zwecklos. danke, gruß ute



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 10
Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.02.2013

Hallo Ukra,
falls der Assi Q nicht wählt, tausch mal a + b, der Anschluß ist pol-abhängig
viel Erfolg
wolfgang
Uli Manthey
uli.mantheygmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  21.01.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Unbekannt! vom 20.01.2013!  Zum Bezugstext

Hallo Wolfgang,

wir mailen mal miteinander.
Das kriegen wir gut hin.

Gruß
von Uli
Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.01.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Uli Manthey vom 20.01.2013!  Zum Bezugstext

Hallo Uli,
ja danke schon mal, mail bitte mal, was du haben möchtest, mich intressiert in der Hauptsache das Wahlverfahren, Aussehen ist egal.
gruß wolfgang
Uli Manthey
uli.mantheygmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  20.01.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Unbekannt! vom 18.01.2013!  Zum Bezugstext

Hallo lieber Wolfgang,

kannst einen von mir haben. Du müßtest ihn Dir allerdings reinigen und aufpolieren. O.K.? Einen SEL Assistent D, meinst Du doch, oder?

Sammlergrüße von Uli
Ukra
(Mailadresse bestätigt)

  20.01.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Unbekannt! vom 18.01.2013!  Zum Bezugstext

Hallo wolfgang, nein leider nicht. mein mann möchte das nicht. vielleicht tritt der uli dir ja einen ab. du meintest doch einen assistenten d, oder? ute
Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.01.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Ukra vom 18.01.2013!  Zum Bezugstext

Die Tastwahlblöcke umzubauen scheint mir unmöglich, da
1. nicht viel Platz + man würde möglicherweise die Platinen kaputt machen.
Man müsste also die TWB'e tauschen, das müssten dann aber auch SEL-Blöcke sein, wo die herbeziehen??????????

Das umbauen sage ich so, obwohl ich die Apparate nicht kenne (von innen), aber zum Umbauen waren sie ja nicht gedacht, hi hi. Man hat immer nur soviel Platz als nötig benutzt, wenn man die umbauen wollte, müsste das gesamte innenleben raus , nur die Tastatur bliebe übrig + die 'Innereien' müssten einem MFW-fähigen Innenleben weichen. Aufgrund der Bilder hier, vermute ich, dass die Post-TWB nicht in die SEL-Apparate mechanisch passen.
gruß wolfgang
Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.01.2013

Hallo Ukra,
könntest du dich von einem Erdwahlassistenten trennen?, dann schreib mir mal eine Mail, adresse unter meinem Namen
danke wolfgang
Uli Manthey
uli.mantheygmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  18.01.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Ukra vom 18.01.2013!  Zum Bezugstext

Hallo Ukra,

ich kann Dir zwar auch nicht helfen, möchte Dir aber moralischen Beistand geben :-))!
Ich hab ja auch einige Apparate SEL Assistent S, D und Q. Und auch ich habe genau die selben Schwierigkeiten. Gern würde ich die Assistent Q zusammen mit den Assistent S zum Einsatz bringen. Ich hab es bei den "Q-Modellen" aufgegeben, da es in meinem Umfeld niemanden gibt, der sich damit auskennt und die Geräte wieder in Schwung bringen könnte.

Auch ich würde mich freuen, wenn es einen Telefoner gäbe, der sie repariert. Dafür würde ich gern auch ein "paar Mark" hinlegen.Ich schließe mich also Deinem Aufruf an und frage:

_Wer kann einen SEL Assistent Q reparieren?_

Übrigens Ukra, es ist richtig.
Der Assistent D ist seinerzeit für das Diodenerdverfahren bestimmt und funktioniert auch nur an entsprechenden Anlagen, die dieses Wahlverfahren unterstützen. Eine Inbetriebnahme ist somit fast aussichtslos, es sei denn, jemand besitzt beispielsweise von SEL oder Siemens noch eine derartige Anlage, was wohl eher unwahrscheinlich ist.

Diese Fernsprecher lassen sich aber vielleicht noch als "Sitzeckenapparate" einsetzen. Man müßte dann über den 1. Sprechapparat wählen, alles andere funktioniert ja.

Ich drück Dir die Daumen Ukra.

Sammlergrüße von
Uli
Ukra
(Mailadresse bestätigt)

  18.01.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Thies Joachim Hoffmann vom 17.01.2013!  Zum Bezugstext

der eine assistent q funktioniert normal bis auf die tastwahl, da kommen komische geräusche. teilweise impulswahlgeräusche, teilweise aber auch pfeiftöne, jedoch erzeugt der apparat immer falsche wahl. der andere assistent q läßt sich anrufen und man kann auch sprechen, wie beim ersten, aber die wähltastatur knurrt nur beim drücken der tasten. ich hab ja noch 4 assistent d, die funktionieren aber nicht an unser anlage. ein freund von uns sagt, es seien telefone mit diodenerdverfahren, ein wahlverfahren, was zumindest nicht von unserer telefonie unterstützt wird.
ich hoffe, ich hab mich einigermaßen verständlich ausgedrückt. da die tastwahlblöcke (ich hab natürlich den deckel schon mal abgehoben und geguckt, was innen so los ist) nun gänzlich anders sind, als die wahlblöcke der späteren jahre, ist (auch weil die tasten ja viel größer sind) ein austausch wohl nicht möglich. außerdem sind viel mehr adern beim assistent q am tastblock im vergleich zum apparat mit wählscheibe. wir haben auch ein paar assistent s, da ist das ganz anders.

ich bräuchte wirklich jemanden, der das für mich erledigt. die schönen apparate. was nützen sie mir, wenn sie nur dekoration sind.  
Thies Joachim Hoffmann
parlaweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  17.01.2013

Abgesehen davon, daß Apparateinnenleben deutlich übersichtlicher werden wenn frau dank Lotsendiensten weiß, wo hinzuschauen ist und was im eigenen Fall ignoriert werden kann - es wäre wohl hilfreich zu wissen, welche Fehler die Apparate überhaupt machen. Im übrigen wirst Du es wenn Dich die Sammellust einmal infiziert hat, nur eine einstellige Zahl von Jahren lang fertigbringen, so ein Ding nicht auch ´mal aufzuschrauben. Das kann ganz harmlos mit einem "ich wollte doch nur mal das Gehäuse gründlich reinigen" anfangen, und unter dem nächsten Weihnachtsbaum liegt dann eine Lötstation. Davor schützt auch ein Doppel-X-Chromosom nicht.



Werbung (1/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas