Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 7800 Themen und 48600 Antworten
Zurück zur Übersicht!   FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie:
Tln.Mü 55b
Gast (Peter Renoth)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.06.2003

Hallo!
Hab eben so ein Gerät endlich ergattert, natürlich ohne Schlüssel. Weiß jemand wo es solche Schlüsselrohlinge gibt, oder evt gar die Schlüssel, wenn man die Nummer angibt???
Danke schon mal
Peter Renoth



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 28
Franz
(Mailadresse bestätigt)

  02.04.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von wolen vom 02.04.2018!  Zum Bezugstext

Danke Wolfgang!

Ich melde mich wieder wenn es Fortschritte gibt.

mfg, Franz
wolen
lensehbeben.de
(Mailadresse bestätigt)

  02.04.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Franz vom 31.03.2018!  Zum Bezugstext

Die Rohlinge von DDR-Einbausicherungen dürften beim Tischmünzer nicht passen. Ich habe ein paar davon hier; diese Rohlinge haben nur drei Bart-Seiten, die vierte Seite ist komplett flach.

Die Schlüssel von alten Zeiss-Ikon-Einbausicherungen sehen anders aus; da kann ich mir vorstellen, dass man vielleicht sogar einen alten Schlüssel umfräsen könnte. Allerdings sind alte Zeiss-Ikon-Einbausicherungen recht teuer; das Umfräsen macht daher meines Erachtens nur Sinn, wenn noch irgendwo alte Schlüssel ohne Schloss rumliegen. Ansonsten dürfte es billiger sein, einen Rohling zu kaufen.

Viele Grüße
Wolfgang
Franz
(Mailadresse bestätigt)

  31.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Werner Dzula vom 31.03.2018!  Zum Bezugstext

Hallo Werner,

danke - ja, ich habe mich ungenau ausgedrückt. Mir ist klar, dass die Schlüssel unterschiedliche Schliesungen haben. Ich frage mich halt, welchen Weg ich gehen soll:

- Passende Rohlinge kaufen (und Dank Eurer Hilfe weiss ich jetzt, welche das sind) und an das Vorhandene Schloss anpassen (Dremeln)

- Oder eine Einbausicherung kaufen, und davon sowohl Schlüssel als auch Schlossstifte verwenden, und da frage ich mich ob ich dann ohne weitere Anpassungen auskomme - mir ist klar dass ich das Schloss umbauen muss, aber reicht das dann ohne den Schlüssel weiter anzupassen?

mfg, Franz

Werner Dzula
werdzgmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  31.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Franz vom 31.03.2018!  Zum Bezugstext

Hallo Franz,
passen ohne Anpassungsarbeiten wird keiner der Schlüsselrohlinge.Wenn Du alle Zuhaltestifte aus dem Schloss entfernst kannst Du mit irgend einem Schlüssel
das Schloss drehen.Aber dies könntest Du in diesem Fall
auch mit einem Schraubendreher machen.
Entweder Du fertigst Dir aus einem dieser Rohlinge einen
passenden Schlüssel an (Kerben in den Schlüsselrohling
feilen)oder Du passt das vorhandene Schloss an einen
fertigen Schlüssel an.In beiden Fällen wirst Du das Schloss auseinander nehmen müssen.
Franz
(Mailadresse bestätigt)

  31.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von MCMLXXV vom 31.03.2018!  Zum Bezugstext

Hallo an alle!

Danke, danke, danke! - werde ich mich mal durchwühlen - also die Schlüssel von den Einbausicherungen würden auch passen, oder habe ich da etwas verwechselt?

mfg, Franz
Wählerfan
mail2dl2kmo.de
(Mailadresse bestätigt)

  31.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von MCMLXXV vom 31.03.2018!  Zum Bezugstext

Hallo Wolfgang,

genau, die dicke Rippe hat auf dem Bild die Aussparung.
Der Tischmünzer hat die nicht.
Der Schlüssel vom Tischmünzer ist viel kürzer, als der Rohling. Beim Kürzen fällt diese Aussparung weg.
Auf dem Bild vom Rohling laufen die Rippen ja auch so geschwungen aus. Das hat der Tischmünzer auch nicht. Der Rohling müsste mit dem Dremel gut bearbeitet werden. Aber es geht.
Bevor man gar nichts hat, ist der immer noch besser.
Die Grundform passt jedenfalls.

Ich hatte vor etwa einem Jahr bei Assa Abloy eine Anfrage gestartet, wegen der Zeiss Ikon Schlüssel. Damals war die Aussage, gibt es nicht mehr.

Grüsse, Oliver.
MCMLXXV
(Mailadresse bestätigt)

  31.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Felix52 vom 31.03.2018!  Zum Bezugstext

Hallo!

Die Kreuzbartschlüssel von Zeiss-Ikon oder eben Ikon gibt es noch - nur gehört Ikon heute zu "Assa Abloy".

Online hab ich da mal das gefunden: https://secure.assaabloy.de/index.php?key=produktkatalog&c=ikon&treeID=163273&lang=de

Vielleicht hilft das ja weiter.
Steffen Froeschle kinobauer.ch
kinobauerkinobauer.ch
(Mailadresse bestätigt)

  31.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von wolen vom 31.03.2018!  Zum Bezugstext

Die Rohlinge gibt es auch noch bei Börkey Typ 542 bzw. 545.
www.boerkey.de


Felix52
(Mailadresse bestätigt)

  31.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wählerfan vom 31.03.2018!  Zum Bezugstext

Bloß mal als Tipp, die alten Zeiss Ikon gibts immer noch im Baumarkt als "DDR Einbausicherung" für 17€ mit 5 Schlüsseln ! (jedenfalls im Osten, Hersteller in Gera)
Habe letzte Woche sowas für eine Gartenhütte gekauft.

mfg

PS. bei Amazon auch
wolen
lensehbeben.de
(Mailadresse bestätigt)

  31.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wählerfan vom 31.03.2018!  Zum Bezugstext

Hallo Oliver,

der Rohling, den ich unter der Artikelnummer finde, ist vom Hersteller Silca und hat dort die Nummer XZ 1A. Er müsste - wenn er noch produziert wird - unter dieser Bezeichnung auch im Silca-Katalog zu finden sein.

Die Bartfläche, die 1,5 Millimeter dick ist, ist das die, die bei dem Rohling die Aussparung an der Spitze hat? Hat der Schlüssel vom Tischmünzer diese Aussparung auch?

Viele Grüße
Wolfgang
Wählerfan
mail2dl2kmo.de
(Mailadresse bestätigt)

  31.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Franz vom 29.03.2018!  Zum Bezugstext

Hallo,

die gesammte Länge des Schlüssels ist 39,5mm. Die Länge des Bartes ist 13mm. Von den Kreuzbartflächen sind drei 1mm stark und eine 1,5mm. Der Durchmesser des Schaftes ist 7mm.
Die Abmessungen passen zu den alten Münzerschlüsseln, Münzer56/57/63, nur, das die Schlüssel vom Tischmünzer an sich kleiner sind.
In der Buch bietet jemand Rohlinge für die Zeiss Ikon Schliessung an, die passen. Sind halt nur grösser.
Suche da mal nach der Artikelnummer 321102255776. Die habe ich schon für Münzer benutzt.

Grüsse, Oliver.
Franz
(Mailadresse bestätigt)

  29.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Werner Dzula vom 29.03.2018!  Zum Bezugstext

Danke!

Vielleicht meldet sich ja noch jemand, der seinen Schlüssel ausmisst oder mir sagt, ob diese Bundeswehrschlüssel aus dem ebay-Link ("D1") funktionieren.
Werner Dzula
werdzgmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  29.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Franz vom 29.03.2018!  Zum Bezugstext

Hallo Franz,
solche habe ich genommen.Zum umstiften brauchst Du wahrscheinlich noch andere Stiftlängen als die 4 welche
direkt über dem Schlüssel sitzen.Vielleicht funktioniert
das Schloss auch mit weniger Stiften.Ich wollte die Schlösser halt komplett haben und habe mir andere Stiftlängen aus den Zeis Schlosssicherungen ausgebaut.
Bild einer Zeiss Schlosssicherung füge ich bei.
Gruß
Werner


wolen
lensehbeben.de
(Mailadresse bestätigt)

  29.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Franz vom 29.03.2018!  Zum Bezugstext

Rohlinge für Kreuzbart-Schlüssel gibt's schon, wenn ich die Maße habe, kann ich mal ein paar Kataloge wälzen.

Hat jemand die Nerven, mal einen Schlüssel auszumessen? Breite, Dicke der Metallzungen und Länge? Mein Tischmünzer ist gut verpackt in einer Kiste, komme jetzt nicht so ohne weiteres ran.

Viele Grüße
Wolfgang
Franz
(Mailadresse bestätigt)

  29.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Werner Dzula vom 29.03.2018!  Zum Bezugstext

Danke Werner,

meinst Du diese könnten passen:

https://www.ebay.de/itm/Zeiss-Ikon-D1-Alter-Kreuzbartschlussel-50er-Jahre-Bundeswehr-Bundesbahn/202272125839?hash=item2f185bb38f:g:rHQAAOSw6n5XvZiD

Wenn der passt, könnte ich die Stifte umbauen?

Grüsse, Franz
Werner Dzula
werdzgmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  29.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Franz vom 29.03.2018!  Zum Bezugstext

Hallo Franz,
beim unverbastelten Tln.Mü 55b sind die Schlüssel für die
Geldkassette und dem Schloss für die Freischaltung des
Gerätes immer verschieden.Ein neues Gerät hatte 4 Schlüssel dabei(2xKasse + 2xFreischalteschloss)
Schloss auseinander bauen und neu stiften ist nicht das
Problem.Problem sind die Schlüssel und die passenden
Stifte.Rohlinge wirst Du sehr wahrscheinlich keine
bekommen.Schlüssel sehr selten beim Internetauktionskaufhaus.Schlossstifte habe ich  aus
Schlosssicherungen von Zeiss ausgebaut(die passen genau).Ähnliche Schlüssel gab es bei der Bahn und bei der Bundeswehr(habe ich auch schon mehrfach verwendet)
Franz
(Mailadresse bestätigt)

  29.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von wolen vom 29.03.2018!  Zum Bezugstext

Hallo Wolfgang!

Danke für die rasche Antwort. Keine Sorge, Geduld habe ich -  das ganze muss zwanzig Jahre her sein, dass ich den gekauft habe.

Ich vergass zu sagen, dass ich in der glücklichen Lage bin, dass die Münzschublade offen war. Ich komme an das Schloss also ran, und ich hoffe, dass Münzschublade und Sperrschloss die gleiche Schliessung haben.

Hast Du ein paar Tips für mich, wo ich suchen kann?

Danke! Franz
wolen
lensehbeben.de
(Mailadresse bestätigt)

  29.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Franz vom 28.03.2018!  Zum Bezugstext

Hallo Franz,

das Wichtigste ist erst mal: Nicht mit roher Gewalt rangehen! Du hast ja alle Zeit der Welt, also kannst du ganz in Ruhe nach einem Weg suchen, um das Schloss ohne Zerstörungen zu öffnen.

Mit einem bisschen Fingerspitzengefühl und dem richtigen Werkzeug geht das, Stichwort "Lockpicking". Es gibt spezielle Pick-Werkzeuge für Kreuzbart-Schlösser. Such mal im Netz nach "cross lock pick", da findest du auch gleich Bezugsquellen.

Wenn das Schloss erst mal offen ist, kannst du es ausbauen und dich in Ruhe nach passenden Rohlingen und einer Möglichkeit, einen Schlüssel anzufertigen, umschauen.

Viele Grüße
Wolfgang
Franz
(Mailadresse bestätigt)

  28.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Peter Renoth vom 06.06.2003!  Zum Bezugstext

Hallo,

ich habe das gleiche Problem - den Tischmünzer habe ich vor vielen Jahren als Schüler im Telefonmuseum im Hittfelder Bahnhof bei Herrn Pfeiffer für einige DM gekauft, leider war er grad im Stress und fand den passenden Schlüssel nicht. Ich dachte macht nichts, komme ich halt wieder...

Bei ebay habe ich mal Rohlinge gesehen, aber nicht weiter verfolgt. Freue mich über alle Tips.

Schöne Grüsse,
Franz
Gast (Peter Renoth)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.06.2003
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Karl vom 06.06.2003!  Zum Bezugstext

Hallo Leute!
REcht herzlichen Dank an alle für die große Hilfsbereitschaft und besonders Peter Heinrich, der mir eine umfassende Lehrstunde zum Tischmünzer zugesendet hat. Da ist wirklich alles drin, vor allem wie man die Schösser unbeschädigt öffnet.
Besten Dank
peter renoth
Gast (Norbert)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.06.2003
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Karl vom 06.06.2003!  Zum Bezugstext

Hallo,
genau den meinte ich.

Schöne Grüße
Norbert
Gast (Karl)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.06.2003
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Norbert vom 05.06.2003!  Zum Bezugstext

Hallo,

gemeint ist wohl der hier zu findende Tipp:

http://www.wasser.de/telefon-alt/forum/beitraege/100000000000050.htm

Mit herzlichem Gruß
Karl
Gast (Norbert)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.06.2003
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Peter Renoth vom 05.06.2003!  Zum Bezugstext

Hallo,
zu diesem Thema gab es hier im Forum schon mal einen Tip. Ist allerdings schon länger her und ich weiß nicht genau, wo er zu finden ist.
Gib einfach mal die passenden Suchbegriffe (Tischmünzer 55, TlnMü 55 etc.) bei Google ein und hänge hinten "site:www.wasser.de" (ohne Anführungszeichen und ohne Leerzeichen hinter dem Doppelpunkt) an. Damit schränkst Du die Suche auf die Domain wasser.de - also im wesentlichen auf das Forum - ein.

Viel Erfolg
Norbert
Gast (Peter Renoth)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.06.2003
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Norbert A. vom 04.06.2003!  Zum Bezugstext

Hallo Norbert!
Danke, aber meiner ist wirklich fabrikneu und den möcht ich nicht mehr hergeben. Ich bin als Schränker geboren und hab mal Schlosser gelernt, also alles kein Problem mit den Schlössern. Nur die Rohlinge möcht ich halt haben, um mir die Schlüssel dann selbst herzustellen. Nils hat mir da den Tip mit Zeiss-Ikon gegeben, da werd ich mal weiterbohren.
b.D.
peter
Gast (Norbert A.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.06.2003
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Peter Renoth vom 04.06.2003!  Zum Bezugstext

Hallo Peter,

ich weiß nicht, was Du für Deinen Tln.Mü55 bezahlt hast, morgen 19:30 Uhr geht einer bei Ebay raus mit allen Schlüsseln - allerdings wurde der bei stattlichen 69 Euro angesetzt und liegt nun bei 70. Hier kannst ihn anschauen:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2177313715&category=985

Vielleicht wäre es eine Überlegung wert, indem Du Deinen momentanen wieder versteigerst. Der Aufwand Schlüssel nachzumachen oder die Schlösser zu wechseln(wenn das überhaupt irgendwie möglich ist) kostet wahrscheinlich auch nicht unbedingt eine Kleinigkeit...

Gruß, Norbert
Gast (Nils)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.06.2003
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Peter Renoth vom 04.06.2003!  Zum Bezugstext

Die Schlösser sind von Zeiss-Ikon, heute nur noch ikon, frage Dich da mal durch, vielleicht könne die weiterhelfen.

Bei meinem TlnMü55b war nur ein Schlüssel dabei, ich konnte das andere Schloß aber zerlegen und habe dann so lange mit dien Schließstiften herumgepuzzlet, bis ich eine Passung hatte, die sich mit dem vorhandenen Schlüssel schließen läßt. Ist zwar nicht original, aber es funktioniert. Was Schlüsselrohlinge betrifft, mein Schlüsseldienst hat wohl welche. Die Schlüssel sind dann nur einen Tacken länger als die originalschlüssel.

Grüße,
Nils
Gast (Peter Renoth)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.06.2003
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Norbert A. vom 04.06.2003!  Zum Bezugstext

Danke Norbert,
aber die hab ich schon, diese kleinen kurzen Schlüssel hat eben keiner. Deshalb hoffte ich hier auf einen zündenden Gedanken zu stossen. Vielleicht kommt er noch?
b.g.
peter renoth
Gast (Norbert A.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.06.2003

Hallo Peter,

Schlüsseldienste, manche Schlossereien und Schloss-Service-Firmen müßten Dir da eigentlich weiterhelfen können. Blättere mal die Gelben Seiten in Deinem Bereich durch unter "Schlüssel und Schlösser".

Gruß, Norbert



Werbung (1/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2005 by Fa. A.Klaas
PAGERANK