Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 7600 Themen und 47100 Antworten
Zurück zur Übersicht!   FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Technische Fragen - Anschlußprobleme, TK-alagen etc.
EUMEX 310 sagt gar nichts mehr
Permeablus 22
(Mailadresse bestätigt)

  15.03.2017

Hallo,

meine EUMEX 310 sagt gar nichts mehr ... .

Angeschlossene Telefone geben kein Zeichen ab ...

Datenempfan aus der Anlage funktioniert nicht ... .

Meine erste Annahme: die Eingangssicherung F700 (Aufdruck FUSE T250mA, 250V, Zeichen W in einem Kreis) könnte defekt sein.
Diese Sicherun sieht aus, wie ein Kondensator auf der Platine, zylindisch, Durchmesser ca. 9mm, Höhe ca. 6mm.
Wie Kriegt man das Gehäuse auf??? Wie wird die Sicherung ersetzt??

Wer kennt sich mit dieser Art Sicheungen aus???

Danke und Grüße
P22



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Rene Wenzel
rene.weweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  17.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Permeablus 22 vom 15.03.2017!  Zum Bezugstext

Hallo, der Verdacht ist gut. Ich habe einige dieser Anlagen (ist eigentlich eine Agfeo) auf diese Art retten können. Einige aber auch nicht, da war das Problem größer. Bevor man da eine neue Sicherung versucht aufzutreiben, einfach diese mal mit Draht überbrücken und dann sehen, was die Anlage "sagt".
Permeablus 22
(Mailadresse bestätigt)

  15.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Steffen Froeschle kinobauer.ch vom 15.03.2017!  Zum Bezugstext

Hallo und vielen Dank für die umfassenden Informationen.

Wenn ich Ruhe und Zeit habe mache ich mich an "das Projekt" .... Heute Abend bin ich zu kaputt.

Nochmals Danke und eine gute Nacht,

mfG P22
Steffen Froeschle kinobauer.ch
kinobauerkinobauer.ch
(Mailadresse bestätigt)

  15.03.2017

Hallo,

diese Sicherung (wenn Sie denn defekt ist) kann man nur ersetzen, nicht öffnen oder reparieren. Diese ist eine Einlötsicherung von Wickmann (diese Firma gibt es leider nicht mehr), aber dürfte bei den einschlägigen Elektronikversender (Conrad, Reichelt...) zu bekommen sein. Manchmal löst so eine Sicherung aus, auch wenn kein «echter» Fehler vorliegt, z.B. es gab eine kurze Stromunterbrechung mit «flackern» des Lichtes, dann kann die Sicherung durch den mehrmals kurz hintereinander auftretenden Einschaltstrom des Transformators im Netzteil der Anlage ansprechen.

Prüfe aber erstmal, ob die Sicherung wirklich defekt ist mit einem Durchgangsprüfer oder Multimeter.

WICHTIG!!!!
Alle Arbeiten an der Anlage nur im AUSgesteckten Zustand durchführen!

Es kann natürlich auch ein Defekt vorliegen, wie z.B. defekter Trafo, Kurzschluss auf der Sekundärseite (Gleichrichter, Elko, ...)



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2005 by Fa. A.Klaas
PAGERANK