Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 7700 Themen und 47900 Antworten
Zurück zur Übersicht!   FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Telefone bis 1930
SIEMENS 1.WK
Landwehr109
(Mailadresse bestätigt)

  28.08.2017

Hallo zusammen, hab' da ein SIEMENS Feldtelefon aus dem 1.WK; in Holzkasten. Nun soll das gute Stück re-aktiviert werden. Mein pensionierter Radiotechniker braucht dazu idealerweise eine Schaltplan, weil irgendein Hirsch innen die Kabelchen gelöst hat ... ; eventuell wären auch Ersatzteile interessant.

Vorschrift dazu wäre auch super...

Hilfe wird dankbar angenommen.

Bilder finden sich hier:
http://www.lebendige-geschichte.ch/viewtopic.php?f=4&t=6527&p=53436#p53436



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Armeefernsprecher
roger.beckmannt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  18.09.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Landwehr109 vom 13.09.2017!  Zum Bezugstext

Da Kondensatoren, doch eher relativ selten getauscht wurden, bin ich mit dem geschätzten Baujahr d`accord.  Bei der Modellbezeichnung kann ich leider nicht weiter helfen, Streckenfernsprecher und Bahn sind nicht meine Baustelle. Aber was die Aussage "wurden in großer zahl beim Militär" genutzt betrifft, muss ich leider widersprechen. Ja, es wurden speziell am Anfang vielfach zivile (postalische) Geräte genutzt und es fand auch der RTV Streckenfernsprecher (M07) als leichter Feldfernsprecher bei Entstör und Einrichtungstrupps als Modell M15 Verwendung, aber mir ist kein zeitgenössisches Bild oder Textnachweis bekannt wo Geräte der Bahn benutzt worden. Ich will Einzelfälle nicht ausschließen, aber wie geschrieben Einzelfälle eine große Zahl schliesse ich definitiv aus.
Landwehr109
(Mailadresse bestätigt)

  13.09.2017

Wir haben das gute Stück jetzt ganz auseinander. Laut Kennzeichnung könnte die Modellbezeichnung lauten:

F.FT A 17-21 bzw. F.FT R 17-21   -  lässt sich nicht mehr besser lesen

Der Hörer hat 4 Drähte, die sich innen auf 5 verzweigt haben. Und genau da liegt das Problem, dass wir die 4 Kabelchen nicht mit den anderen 5 zusammen bekommen.

Zu Streckentelefonen der Reichsbahn: diese wurden im 1.WK in großer Zahl beim Militär genutzt. Mit der gefundenen Modellbezeichnung aber dürfte es sich um ein Nachkriegsmodell handeln.
Armeefernsprecher
roger.beckmannt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  01.09.2017

Hallo, ich kann mich der Aussage nur anschliessen. Obwohl ich gerade mit einem Kollegen diskutiere, ob es dieses Modell schon im WK I gab. Informationen zu deutschen Feldtelefonen gibt es hier: Telegraphentruppe.de (noch nicht fertig) oder auch hier (sehr zu empfehlen) : http://firstwartechnik.free.fr/D-menu%20principal.html

Ich hoffe es ist OK, hier Links anzugeben. Gruß Roger
Malte Cornelius
malte.corneliusgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  29.08.2017

Moin,

das ist kein Feldfernsprecher aus dem 1. Weltkrieg, sondern ein Steckenfernsprecher (vermutlich der Reichsbahn) ohne Tasche aus den 1930ern. Deutlich zu erkennen der Stempel "1.34" auf einem Kondensator - das ist das Baujahr des Kondensators.

Gruß
Malte



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2005 by Fa. A.Klaas
PAGERANK