Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 7800 Themen und 48300 Antworten
Zurück zur Übersicht!   FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Telefone 1967 bis heute (Fax, Handys)
Fragen zu Telenorma TE 92.03 Berechtigungskarte etc.
japanlover2018
(Mailadresse bestätigt)

  22.12.2017

Hallo, guten Tag.

Ich möchte mich ein klein wenig vorstellen, da ich neu bin hier im Forum.

Ich bin der Albert und 41j jung und komme aus dem Harz.
Meine Hobbys sind recht breit gefächert.

Nun zu meinem Anliegen.

Aktuell nutze ich den VoIP Anschluss der Telekom.
Angeschlossen das Speedphone A801.
Soweit alles ok, nur löst sich am Telefon der Kleber des Displays auf
und Staub sammelt sich darin. (auch in den Vorgängermodellen)

Ich hatte mal einen 82j Lebenspartner (wir waren verheiratet).
Leider ist er vor 6 Jahren verstorben und auf den Dachboden habe ich einen originalen Karton von Telenorma gefunden mit Telefon T92.03.
Original eingepackt mit Folie und der Hörer war auch extra eingepackt.

Leider fehlen die Handbücher.

Ich habe soweit ähnliche Handbücher gefunden, aber leider fehlen die Beschreibungen für was die Anschlussbuchsen sind.

Ebenso die Frage wegen diesen VDo Stecker.
Telekom meint das man die 4 Litzen auf ein TAE Stecker umstecken kann und mein Speedport W921V das So Protokoll? kann und somit müsste es funktionieren.
Ich habe ein "Belegungsplan" gefunden, welche Litze auf welchen Kontakt die gelötet werden sollte.
(ok, löten bin ich wohl zu blöd zu, oder es liegt am Lot, evtl. fehlenden Flussmittel, oder am Billiglötkolben)
Daher habe ich die Litzen / Adern so verzwirbelt das die Kontakt haben.
Aber leider passiert da nichts am Telefon.
Im Handbuch PDF nahcgeschaut, da ist die Rede von "Berechtigkungskarten" die hinten am Telefon gesteckt sein müssen.
Bei meinem Telefon fehlt da so eine Karte.

Nun meine Fragen:

1. brauche ich so eine Karte unbedingt? und wo bekomme ich noch so eine, bzw. kann man das irgendwo schalten das ich keine brauche?

2. Am telefon sind 4 schwarze Buchsen. Welche ist für was, was kann ich da anschließen? im Handbuch steht da leider nichts.

3. Es gibt nur ein Anschlusskabel mit diesen VDo Stecker mit 4 Adern.
Gibt es eine Möglichkeit auf TAE?

4. Muss ich das Telefon auch an Strom anschließen, oder bezieht das Telefon Strom vom TAE dann?

5. Gibt es gravierende Unterschiede zu den ganzen T und TE und dann 92 und 93 etc.? Zumindest sehen die für mich fast baugleich aus.

6. Die T92 bzw. T93 Handbücher, sind die auch für meins "nutzbar" weil mein nicht aufgeführt ist?

7. oder brauche ich zum Betrieb noch weitere "Hardware"?


Für Hilfe schon einmal besten Dank.

mit freundlichen Grüßen aus dem Harz.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 9
japanlover2018
(Mailadresse bestätigt)

  12.01.2018

PS. Nachtrag.

Nochmal nachgeschaut.

Auf Karton steht "Terminal T92.03"

Macht das nun ein Unterschied?



mfg
japanlover2018
(Mailadresse bestätigt)

  11.01.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Münzersammler vom 22.12.2017!  Zum Bezugstext

Hallo.

Melde mich nun wieder zurück.

Habe glaube eine passende ISDN Integral 2 plus anlage gefunden:

Ach schade kann keine Bilder anhängen?

Ist eine 8 slot Anlage.
mit dabei ist eine ZST. (was auch immer das ist)

Was brauche ich sonst noch?
wie schließe ich nun das alles richtig an?
Den VDo Stecker vom Telefon an die Integral 2+ und diese dann an mein Speedport und als ISDN Anlage dort einstellen, oder direkt an die TAE Dose Wand?

hoffe das mir da jmd helfen kann und detailliert kurz schildern kann was wie wo ich nun machen muss.


Mfg
telenickel
mailtelenickel.net
(Mailadresse bestätigt)

  22.12.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von japanlover2018 vom 22.12.2017!  Zum Bezugstext

da geht immer einer ran :) Einfach nochmal versuchen.
japanlover2018
(Mailadresse bestätigt)

  22.12.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von telenickel vom 22.12.2017!  Zum Bezugstext

Hallo.
Danke dir.

Jupp, genau diese Seite kenne ich, nur leider geht da seit min. 1 Woche keiner ran, egal welche Uhrzeit.
(trotz versprechen 24h / 7 Tage)

Die Fragen bleiben aber noch soweit.

Lohnt sich der Aufwand?
Was genau bräuchte ich dann genau, außer diese Integral dingens?

Oder sollte ich das T92.03 verkaufen?
Bzw. lohnt sich dieses?
telenickel
mailtelenickel.net
(Mailadresse bestätigt)

  22.12.2017

Also wenn Du noch Ersatzteile oder die Handbücher brauchst, kann ich Dich zuschütten :)

Die Handbücher gibts per Email, alles andere findest Du hier:
https://tk-kundendienst.de/index.php/downloads  
Ggf. einfach mal anrufen.

mfg
japanlover2018
(Mailadresse bestätigt)

  22.12.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Münzersammler vom 22.12.2017!  Zum Bezugstext

... danke dir.

Also habe ich 2 Möglichkeiten.

Entweder das Telefon T92.03 als Briefbeschwerer nutzen,
oder evtl. verkaufen?

Oder ich muss mir ne Anlage besorgen?
Was kostet so etwas?
Lohnt sich das?

Ich habe davon soviel Ahnung wie eine trockene Sonnenblume.
Münzersammler
mathias77gmx.net
(Mailadresse bestätigt)

  22.12.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von japanlover2018 vom 22.12.2017!  Zum Bezugstext

Ja, Schwägerinnen können manchmal komisch sein. :(

Der Anschluß (also richtiger die Dose des Selben) ist wurscht. Du kannst VDO oder TAE nehmen. Die Telekom verbaute bei den Apparaten an der connex T plus zumeist TAE, Telenorma zumeist VDO.

Sicher gibts da Gehäuse. Die Anlage kann an analogen und/ oder ISDN-Anschlüssen betrieben werden und maximal 48 Ports (ein Endgerät, Türanschluß, analoger Amtsanschluß je ein Port, ein ISDN-Anschluß zwei Ports) verwalten sowie schnurlose Endgeräte. Es gibt Gehäuse in verschiedenen Größen, das kleinste macht acht Ports (vier Baugruppensteckplätze plus ZST, MFR und Netzteil, die größten 24, man kann sie über Leitungen miteinander verbinden, um mehr Ports zu haben.
Testen kann man die Apparate nur an der passenden Anlage oder einem Werkstester, letzterer dürfte nur schwerlich zu bekommen sein; sie gehen aber recht selten kaputt. Die Anlage wird über einen DOS-PC (oder kompatibel) mit speziellem Kabel und Serieller Schnittstelle sowie Systel programmiert. Man sollte aber schon wissen, was man tut und ein wenig Ahnung von der Materie haben. Zu Montage und Programmierung gab's einen einwöchigen Lehrgang.
Hier ein Bild der Anlage in acht-Port Bauweise ohne Gehäusedeckel:
http://www.wasser.de/telefon-alt/forum/forum-bilder/100000000004195-00-1138744829-g.jpg

Zu den Karten: Die kann man verwenden, muß man aber nicht. Sie können verschiedene Funktionen erfüllen.
japanlover2018
(Mailadresse bestätigt)

  22.12.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Münzersammler vom 22.12.2017!  Zum Bezugstext

Hallo.

Ui, so schnell eine Antwort.
Danke sehr.

Die Anlage fehlt leider. Ich habe da nichts gefunden.
Musste da leider auch raus vom Bauernhof, weil die Schwester echt zickig war (Anzeige bekommen wegen Mord etc.) obwohl es mein Partner / Mann war.
Somit nicht viel Zeit gehabt.

Mein Mann hatte schon den "neueren" Anschluss mit TAE Dose.

Zur Anlage, sehe da immer nur irgendwelche Steckkarten.
Gibt es da irgendwelche Gehäuse etc.?
Kann ich solche Systemanlage anschließen an meinen VoIP Anschluss mit DSL?
Weil der Telekom Mitarbeiter meinte das mein Speedport ja auch eine System ISDN Anlage mit integriert hat.

Mir wäre es dann falls wenn schon wichtig das auch das Display und die Funktionen funktionieren.

Kann es das Telefon soweit wo anschließen, damit ich sehen, ob es überhaupt noch funktioniert.

Nicht das es ein wunderschöner Briefbeschwerer ist.


mfg
Münzersammler
mathias77gmx.net
(Mailadresse bestätigt)

  22.12.2017

Dein Telefon ist ein Systemtelefon zu einer Telenorma Integral 2 plus bzw. Telekom connex T plus. Es kann nur an dieser Anlage betrieben werden.
Hier gibts Unterlagen zu dem System:
http://telefonanleitungen.de/php/downloadbereich.php?objekt=Telefonanlagen, Telefone & Zubehör/Telenorma/TK- Systeme/Integral 2/

Man kann allerdings ein Gestörtstellenmodul einbauen, dann tut's auch am analogen Anschluß, allerdings ohne Display, ohne Lauthören, ohne Freisprechen, kurz es klingelt, man kann abheben, wählen und das wars!
Dein Mann hat Dir einen wirklich netten Apparat hinterlassen, hat er Dir die passende Anlage auch vermacht?



Werbung (1/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2005 by Fa. A.Klaas
PAGERANK